Tabelle Beiträge Industrieunternehmen

BEITRÄGE AB 01.04.2019
%
ZU LASTEN UNTERNEHMEN
ZU LASTEN ARBEITNEHMER
BAUARBEITERKASSE
2,50
2,08
0,42
FONDS FÜR BERUFSAUSBILDUNG
0,20
0,20
 
FONDS FÜR AUSBILDUNG UND SICHERHEIT
0,10
0,10
 
FONDS FÜR ARBEITSKLEIDUNG
0,70
0,70
 
FONDS ZUR VORZEITIGEN PENSIONIERUNG
0,20
0,20
 
BAUBERUFSALTER
4,43
4,43
 
PROV. VERTRAGSBEITRITTSQUOTE
0,96
0,48
0,48
NAT. VERTRAGSBEITRITTSQUOTE
0,44
0,22
0,22
INSGESAMT
9,53
8,41
1,12
INSGESAMT*
9,05
7,93
1,12
 
 
 
 
+ FONDS ZUR FÖRDERUNG DER BESCHÄFTIGUNG
0,10
0,10
 
+ SANITÄTSFONDS ARBEITER
0,35
0,35
 
+ SANITÄTSFONDS ANGESTELLTE
0,26
0,26
 
*Die im Kollegium der Bauunternehmer der Autonomen Provinz Bozen eingeschriebenen Unternehmen müssen nur jenen Teil der "Provinziellen Vertragsbeitrittsquote" einzahlen, der zu Lasten des Arbeitsnehmers geht.
 

Beiträge an die Bauarbeiterkasse aufgrund der Entlohnung der Arbeiter in der Bauindustrie in der Provinz Bozen

Gültig ab 1. April 2019

 
Bezeichnung der Beiträge
Zu Lasten Unternehmen 
Zu Lasten Arbeitnehmer
GESAMT
 
Grundlage NISF/INPS - INAIL(4)
Grundlage IRPEF
Verwaltungskosten
1,82 %
0,21 %
2,03 %
 
JA
NEIN
Fürsorgeleistungen
0,18 %
-
0,18 %
 
JA
JA
Gesundheitsleistungen
0,08 %
0,21 %
0,29 %
 
JA
JA
Fonds für Berufsausbildung
0,20 %
-
0,20 %
 
JA
NEIN
Fonds für Ausbildung und Sicherheit
0,10 %
-
0,10 %
 
JA
NEIN
Fonds für Arbeitskleidung
0,70 %
-
0,70 %
 
JA
NEIN
Fonds zur vorzeitigen Pensionierung
0,20 %
-
0,20 %
 
JA
NEIN
Bauberufsalter
4,43 %
-
4,43 %
 
JA
NEIN
Nat. Vertragsbeitrittsquote
0,22 %
0,22 %
0,44 %
 
NEIN
NEIN
Prov. Vertragsbeitrittsquote (3)
0,48 %
0,48 %
0,96 %
 
NEIN
NEIN
 
 
 
 
 
 
 
Beiträge insgesamt (1)
8,41 %
1,12 %
9,53 %
 
 
 
Beiträge insgesamt (3)
7,93 %
1,12 %
9,05 %
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
+ Fonds zur Förderung der Beschäftigung (2)
0,10 %
 
0,10 %
 
JA
NEIN
+ Sanitätsfonds Arbeiter (2)
0,35 %
 
0,35 %
 
JA (5)
JA
+ Sanitätsfonds Angestellte (2)
0,26 %
 
0,26 %
 
JA (5)
JA
 
 
 
 
 
 
 
(1) Bezogen auf den Grundlohn – Kontingenzzulage – Gebietszulage - E.D.R.; ausschließlich für normale Arbeitsstunden, Feiertage und Schulstunden der Lehrlinge.
(2) Bezogen auf den Mindestlohn – Kontingenzzulage – Gebietszulage - E.D.R.; ausschließlich für normale Arbeitsstunden. Sanitätsfonds der Arbeiter: Sollte die Anzahl der Arbeitsstunden weniger al 120 betragen (Lohnausgleich, Part-Time, Krankheit, Unfall, Anstellungsdatum nach dem 15. des Monats usw.), werden als Berechnungsgrundlage immer 120 Stunden verwendet, d.h. Stundenlohn mal 120.
(3) Die im Kollegium der Bauunternehmer der Autonomen Provinz Bozen eingeschriebenen Unternehmen müssen nur jenen Teil der "Provinziellen Vertragsbeitrittsquote" einzahlen, der zu Lasten des Arbeitsnehmers geht.
(4) Die unterworfenen Posten tragen im Ausmaß von 15% zur Bildung der Sozialfürsorgegrundlage bei, abzüglich der 0,42% (Verwaltungskosten + Gesundheitsleistungen) zu Lasten des Arbeitnehmers.
(5) Die im Beitragszeitraum 2019 an den Sanitätsfonds Sanedil eingezahlten Beiträge sind dem NISF/INPS- Solidaritätsbeitrag von 10% zu unterwerfen. Dies gilt auch während der Vorbereitungsphase zur Eintragung des Sanedil in das Verzeichnis der sanitären Fonds.